ECOSIA – Die alternative Suchmaschine

Wäre es nicht schön mit jeder Suche im Internet passiv an der Aufforstung der Wälder unseres Planeten beteiligt zu sein? Wie die meisten von euch, erfolgen Suchen zu bestimmten Stichwörtern mit Google. Zugegeben, Google ist was Suchergebnisse angeht ungeschlagen, allerdings bietet Ecosia (fast) alles was Google auch hat, nur mit dem Unterschied das bestimmte Suchanfragen für den Fortbestand unserer Wälder beiträgt und somit nachhaltiger ist.

Warum Ecosia?

Ecosia wurde im Dezember 2009 gegründet und verfolgt ein einfaches Konzept. Suchergebnisse, die über Ecosia erfolgen und Werbeanzeigen beinhalten (so wie bei Google auch), werden – im Gegensatz zum Marktführer – in Bäume investiert. Die Aufforstung an vier Standorten auf mehreren Kontinenten wie Afrika, Südamerika und Asien wird durch eben diese Werbeanzeigen finanziert.

Ecosia Hauptseite
Ecosia Hauptseite

Möchte man wie gewohnt aus der Adressleiste heraus suchen und nach der Eingabe auf die Ecosia-Ergebnisseite weitergeleitet werden (1), sollte man sich das für seinen Browser verfügbare Plugin installieren. Dieses ersetzt die Google-Suche mit der Ecosia-Suche und zeigt zudem noch einen Button an, über den man sofort auf die Hauptseite von Ecosia gerät (2). Ein persönlicher Zähler zeigt die von einem persönlich gepflanzten Bäume an und bietet zudem noch die neuesten Infos über die Aktivitäten von Ecosia (3).

Ecosia vs. Google

Schickt man seine Suchanfrage ab, bekommt man ein gewohntes Bild zu Gesicht. Die Ergebnisliste sieht nicht nur fast so aus wie bei Google, technisch steht ein anderer Suchmaschinenriese als Partner zur Seite. Unterstütztung gibt es von Bing (Microsoft).

Ecosia Ergebnisliste
Ecosia Ergebnisliste

Bei normalen Suchen, die nicht in die Tiefe gehen und mehrere Filter erfordern, gibt es kaum Unterschiede. Der wichtigste Filter – der Datum-Filter – ist auch bei Ecosia dabei, der Rest fehlt zwar gänzlich, aber ehrlich gesagt habe ich ihn auch noch nie vermisst. Sollte dennoch nicht gefunden werden, wonach gesucht wurde, kann als zweite Suchmaschine jederzeit Google ins Vertrauen gezogen werden. Im schlechtesten Fall sind das ein paar Sekunden Mehraufwand.

Gibt es eine Garantie für die Bepflanzung?

Das kommt ganz darauf an, wie sehr ihr Berichten vertraut, die über die Einnahmen informieren. Auf dieser Seite wird Monat für Monat veröffentlicht für was die Einnahmen verwendet werden, bei den Betriebskosten sogar sehr detailliert. Momentan liegen sie zwei Monate zurück, auf meine Anfrage habe ich auch noch keine Antwort erhalten. Ich vermute mal, dass dort momentan Land unter ist, da die Bekanntheit dieser Suchmaschine exponentiell gestiegen ist, womit die Crew wohl selber nicht gerechnet haben.

Das erklärte Ziel sind eine Milliarde Bäume

Zum Zeitpunkt dieses Artikels wurden weltweit schon 7,5 Millionen Bäume gepflanzt. Das klingt viel und das ist es mit Sicherheit auch. Die Abholzung der Regenwälder ist allerdings allgegenwärtig. Durch den gewachsenen Fleisch-Konsum wird so viel Wald gerodet, dass 7,5 Millionen Bäume schon fast wenig erscheinen. Es können nicht genug Bäume gepflanzt werden, zumal diese auch noch wachsen und gedeihen müssen.

Ihr müsst euch hier nicht verpflichten für Organisationen zu spenden, ihr müsst nichtmal etwas an eurem Alltag ändern. Wenn ihr kein Plugin installieren wollt, dann müsst ihr das auch nicht tun. Richtet Ecosia einfach als Startseite in eurem Browser ein und sucht über das Suchfeld anstatt über die Adressleiste. Wenn ihr noch mehr Informationen haben wollt, dann findet ihr schön gestaltete Seiten mit einer Menge Illustrationen.

Hier kannst du reinschreiben...