Neuer Ort, neue Lauftechnik

Ortswechsel. Auch mich verschlägt es ab und zu mal an einen anderen Ort. Dieses Mal war ich über’s Wochenende in Lübeck, in der Stadt der sieben Türme und wundervoller Architektur, direkt an der Ostsee. Sehr empfehlenswert, wenn man mal eine Auszeit von der Großstadt braucht und das Meer liebt. Eventuell bin ich etwas befangen, aber Lübeck ist in Schleswig-Holstein wohl eine der schönsten Städte. Aber ich will hier keine Werbung für Lübeck machen.

„Neuer Ort, neue Lauftechnik“ weiterlesen

Oben ohne?

Immer wieder kommt die Frage auf, ob man mit oder ohne Musik laufen sollte. Hierbei ist es – wie bei vielen anderen Themen auch – eine Glaubensfrage. Es gibt die Verfechter und die Kritiker. Viele Läufer können nicht mit Musik laufen, weil dessen Takt den Atem oder die Schrittfrequenz beeinflussen. Wie ich die ganze Sache sehe und warum ich nicht mehr mit Musik laufe, erfahrt ihr hier.

„Oben ohne?“ weiterlesen

Wenn man sich fühlt, als würde man im Schlamm stecken…

Schlammlauf

Es ist wirklich kein schönes Gefühl nach einem mehr oder weniger erfolgreich absolvierten Halbmarathon ein Jahr später wieder ganz von vorne anfangen zu müssen. Die letzten drei Läufe in 2017 waren sehr ernüchternd. Man fühlt sich, als würde man im Schlamm versinken. Jeder Versuch das Tempo wieder ein wenig anzuziehen wurde von einer hohen Herzfrequenz quittiert.

„Wenn man sich fühlt, als würde man im Schlamm stecken…“ weiterlesen